Riesen- und Zwergschnauzerzucht von der schwarzen Rasselbande

Unvergessen

Lady (Missyou von Elberfeld)

vom 31. Januar 2007 bis 19.September 2014

Wenige Minuten bevor Lady ging Mein Halten nützte nichts mehr

Lady (Missyou von Elberfeld)

31. Januar 2007 bis 19.September 2014

"Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben, wo die Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt einzig die Gewissheit, dass Du für immer in unseren Herzen weiter leben wirst".

Mein über alles geliebtes Mädchen

Mit Dir habe ich alles erreicht, was ich wollte, und niemals dachte ich, dass ich es schaffe.
Du warst im Hundesport ein kleines Raketli. Danke Lady, dass Du es mir so leicht gemacht hast. Immer warst du mit grosser Leidenschaft dabei.

Dein soziales Verhalten war in jeder Lebenslage meisterhaft und bravourös. Jeder und alle akzeptierten dich als Rudelführerin, obwohl du eine Beta Hündin warst. Stolz hast du immer dein Revier und mich mit grosser Ernsthaftigkeit bewacht.

Mein Mädel, deine plötzlich auftretende Krankheit hat mich völlig aus der Fassung gebracht, und ich weiss nicht, wie ich ohne dich leben soll… stolzer, grosser Sonnenschein.

Nach der Diagnose (aggressiver Knochentumor) nahm ich mit dir "Kontakt" auf... alle weiteren Untersuchungen hast du verweigert. Ich habe dich verstanden. "Du" warst meine Luft zum Atmen, meine Freude zum Leben… und das jetzt alles ohne dich???

Ich lass dich gehen… ruhe sanft. Finde deinen Frieden ohne Schmerzen, ich gönne es dir von ganzem Herzen.

Meine Herzhündin "Lady", ich liebe dich für immer. Du hinterlässt ein grosses Nichts. Ich werde dich wieder finden… eines Tages.

Dein trauerndes Fraueli Barbara

Dort mein geliebtes, vermisstes Mädchen...

...sehen wir uns wieder!

Cheytan (links im Bild)

Mein über alles geliebter Freund

Aldo von Engerfeld

28. Juni 2002 - 11. März 2009

Cheytan hat mich fast 7 Jahre durchs Leben begleitet.
Er war mein Fels in der Brandung. Ein stabiler, grosser
Riesenschnauzer, 72,5 cm / 55 kg.

Für den Hundesport eignete er sich nicht, aber als Freund war er unersetzlich.
Er war in jeder Lebenslage und Situation,Höhen und Tiefen, für mich da.
Sein starker Charakter, verbunden mit einem feinfühligen Wesen, überzeugte einfach.
Seine Freunde hat er sich selber ausgelesen.

Am 6. März 2009 brach Cheytan völlig unerwartet auf dem Spaziergang zusammen.
Ich schleppte Ihn den ganzen Weg zurück.
Im Tierspital erhielt ich nach drei Tagen die schreckliche Diagnose:
"Morbus-Addison" [32 KB]
Mein stolzer Freund gab mir ganz klar zu verstehen, das er °so° nicht Leben will.
(mit all diesen Medikamenten)

Schweren Herzens liess ich Ihn gehen.
Mein Herz blutet noch heute, nach 5 Jahren.

Du bist für mich unersetzlich,
In ewiger Liebe
Dein Fraueli
Barbara

Irgendwann, dort hinten im hellen Licht,

...treffen wir uns wieder!